Museen und Ausstellungen

rund um den Ochsenkopf

Deutsches Fahrzeugmuseum Fichtelberg

Privatinitiative entstandenen Automobilmuseums. Flugzeugschau im Freigelände und Sonderausstellung in Halle II.
DFM - ein Erlebnis für Auto- und Flugzeugfans

* Automobil-Klassiker * Traumautos * Prototypen * Rennsportwagen * Kleinwagen * Motorräder * Flugzeuge * Hubschrauber

Deutsche Fahrzeugmuseum Fichtelberg
Nagler Weg 9 - 10
95686 Fichtelberg
Telefon: 09272 / 6066
http://www.amf-museum.de

Halle III, Bayreuther Str. 33

Täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet | Außerhalb der Ferienzeiten montags geschlossen.

Besucherbergwerk Gleißinger Fels Fichtelberg

Das Besucherbergwerk Gleißinger Fels liegt in Neubau, einem Ortsteil von Fichtelberg. Der Bergbau trug entscheidend zur Ortsentwicklung bei und war bis Mitte des 20. Jahrhunderts wesentliche Erwerbsquelle  der Bevölkerung. Im Gleißinger Fels wurde hauptsächlich Silbereisen abgebaut. Diese auch als Eisenglimmer bekannte Verbindung ist eine Form des Hämatit. Das Bergwerk blickt auf eine 500-jährige Geschichte zurück und ist das einzige begehbare Silbereisenbergwerk der Welt.

Besucher werden neben einer umfassenden Führung auf einer gut begehbaren Etage des Bergwerks mit einem Dokumentarfilm über die Geschichte des Bergbaus informiert.
Einige tiefer gelegene Abbauorte werden, sofern sie nicht mit Wasser gefüllt sind, zurzeit erkundet.  

Geotoptyp: Stollen, Gang, Mineralien
Geologie: Quarzgang (Phanerozoikum), Kerngranit (Jungpaläozoikum)

Besucherbergwerk Gleißinger Fels
Panoramastraße
Fichtelberg / Neubau
95686 Fichtelberg
Telefon: 09272 / 848
besucherbergwerk-fichtelberg.de

 

 

Dorfmuseum Mühlgüt'l Fichtelberg

Schindeln und Blech gedeckten Häuser hatten an den Giebelseiten Holzverschalung. Man baute in den Höhenlagen Einfirsthöfe, deren Keller, Wohnung, Stall und Scheune unter einem Dach hintereinander angeordnet waren. Die Felder klein und karg und hart das Leben der Bewohner. Dazu kam noch ein halbes Jahr Winter und ein halbes Jahr Frühling und Herbst.

Das Anwesen "Mühlgütl" in Neubau/ Fichtelberg ist ein typischer Vertreter dieser Bauweise. Es wurde 1790 als Blockbau errichtet und blieb mit nur einer Veränderung bis heute mit einem Gewölbekeller, Wohnstube, Schlafkammer, Stall und Kleintierstall erhalten.

Dorfmuseum Mühlgüt'l
Mühlweg 6
Fichtelberg
95686 Neubau

Öffnungszeiten:
vom 20. Februar bis 30. Oktober - jeden Samstag von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ein individueller Besuch im Dorfmuseum, der sich unabhängig von den Öffnungszeiten stehts lohnt, kann unter Tel.: 09272/6216 vereinbart werden.
Auf Ihren Besuch freut sich Familie Kellner.

Glasperlenmuseum

Faszination Glasperlen. Lassen Sie sich verzaubern von der faszinierenden Vielfalt der Glasperlen. Wie wurden sie hergestellt? Frau May zeigt es Ihnen in der ehemaligen Werkstatt ihres Mannes.
Glasperlen-Herstellung, Souvenirs & Schmuck aus wunderschönen Glasperlen.

Josepha May, Gustav-Leutelt-Str. 1,95686 Fichtelberg, Tel. 09272 909504 
Öffnungszeiten
Dienstag von  9 - 12 Uhr (außer an Feiertagen)
und nach Vereinbarung

 

 

 

Freilandmuseum Grassemann

Im Fichtelgebirge herrschte bis ins 19. Jahrhundert der einstöckige Holzbau vor. Die Dächer waren mit Schindeln gedeckt, die Fassaden mit Brettern verschalt. In ausgesetzten Höhenlagen baute man meistens Einfirsthöfe, in denen unter einem Dachfirst Wohnung, Stall und Scheune nebeneinander angeordnet sind.

Freilandmuseum Grassemann
Grassemann Nr. 3
95485  Warmensteinach
Telefon: 09277 / 6105
Infos: www.warmensteinach.de/freilandmuseum_grassemann.html

Fichtelgebirgsglasmuseum Warmensteinach

Die Glaserzeugung ist im Fichtelgebirge seit 1340 urkundlich erwähnt und bildet die Zeit hindurch einen wichtigen Erwerbszweig für dessen Bewohner. Das 1980 eröffnete Glasmuseum in Warmensteinach dokumentiert die Entwicklung des Glasmacherhandwerks der vergangenen Jahrhunderte anhand der Werkzeuge und Produkte.

Fichtelgebirgsglasmuseum
im Freizeithaus
95485 Warmensteinach
Tel. 09277 / 1401
http://www.warmensteinach.de/Glasmuseum.374.0.html

Glas- und Knopf-Museum Weidenberg

In einem ehe­ma­li­gen Glas­waren­betrieb wird das Hand­werk des kunst­vollen Glas-, Schmuck­waren- und Lüster­behang-Her­stel­lens ge­zeigt. Zahl­reiche Vitri­nen zeigen die Viel­falt der hier pro­du­zier­ten Stücke.

Glas- und Knopf-Museum
Kristallstraße 5
95466 Weidenberg
Tel. 09278 /308

Öffnungszeiten:
April–Okt. 1. So. im Monat 14.00–17.00, weitere So. 14.00–16.00 und nach Vereinbarung

(in ca. 15 Autominuten zu erreichen)

Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

Das Fichtelgebirgsmuseum ist mit 2.900 m² Ausstellungsfläche das größte bayerische Regionalmuseum und besitzt gegenwärtig eine Sammlung von über 120.000 Objekten. Das Museum ist eine wahre Schatzkammer der sagenhaften Region Fichtelgebirge. Von einer beeindruckenden Mineraliensammlung bis zu Kunstwerken der Gegenwart reicht das Spektrum der Ausstellungsstücke. Die Geschichte des Fichtelgebirges, vor allem aber das Leben und die Kultur der Menschen in diesem faszinierenden Landstrich werden in lebendigen Inszenierungen erzählt.


Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel
Spitalhof 5-7
95632 Wunsiedel
Tel. 09232 / 2032
Infos: http://www.fichtelgebirgsmuseum.de

(in ca. 15 Autominuten zu erreichen)

Richard Wagner Festspielhaus Bayreuth

Das Bayreuther Festspielhaus auf dem Grünen Hügel gehört zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Einzigartig in Architektur und Akustik, zählt es zu den größten Opernbühnen der Welt.

Richard Wagner Festspielhaus
Festspielhügel 1-2
95445 Bayreuth
Tel. 0921 / 78780
Infos: http://www.bayreuth.de/tourismus-kultur-freizeit/sehen-und-erleben/festspielhaus/

(in ca. 30 Autominuten zu erreichen)

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth steht künftig in der Liste des UNESCO-Welterbes. Dies beschloss das UNESCO-Welterbekomitee am 30. Juni 2012 auf seiner Jahrestagung in St. Petersburg. Das unter Markgräfin Wilhelmine erbaute Opernhaus steht damit auf einer Stufe mit der Geburtsstätte Jesu, dem Taj Mahal oder der Chinesischen Mauer. 2014 wurde es erstmals auf die Liste der TOP-100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland gewählt.

Markgräfliches Opernhaus
Opernstraße 14, 95444 Bayreuth
Tel. 0921 / 7596922
Infos: http://www.bayreuth.de/tourismus-kultur-freizeit/sehen-und-erleben/unesco-weltkultur-und-markgraefin-wilhelmine/markgraefliches-opernhaus/

(in ca. 30 Autominuten zu erreichen)

Urwelt-Museum Bayreuth

Informationen zur Erdgeschichte Oberfrankens, insbesondere zur Geschichte des Lebens (Paläontologie), zum Gesteinsuntergrund (Geologie) sowie zu Mineralien (Mineralogie). Durch die Ausstellungen entsteht ein Bild der wechselvollen und spannenden Entwicklung Oberfrankens in den letzten 500 Millionen Jahren.

Urwelt-Museum Oberfranken
Kanzleistraße 1
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 / 511211
Infos: http://www.urwelt-museum.de

(in ca. 30 Autominuten zu erreichen)

Weitere Museen im Umkreis von 30 Km

Richard Wagner Museum – Haus Wahnfried: Haus der Musikgeschichte
Infos: www.wagnermuseum.de.

(in ca. 30 Autominuten zu erreichen)

Fichtelberger Museenweg

Fichtelberger Museenweg